Tolle Veranstaltung mit Christine Kamm, MdL

Veröffentlicht am in Beiträge

v.l.n.r.: Alexander Kolb, Christine Kamm, Dietmar Braunmiller, Agnes Zimmermann und Alwin Jung

Am 29. März 2012 setzte der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen einen wichtigen politischen Impuls in Schwabmünchen. Im Rahmen des Leitthemas „Windenergie für Schwabmünchen“ besuchte der Ortsverband nachmittags mögliche Standorte. Abends diskutierte man in der Stadthalle mit interessierten Bürgerinnen und Bürger über Windenergie. Hauptgast war Christine Kamm, Mitglied des Bayerischen Landtags und ausgewiesene Windenergieexpertin.

Ohne Windenergie wird die Energiewende nicht gelingen, da nur hier der Ertrag pro Hektar am höchsten ist. Die Ausbeutung der Wasserenergie ist in unseren Breiten bereits ausgeschöpft und eine weitere „Vermaisung“ der Landschaft (Stichwort Biogasanlagen) ist aus ethisch-moralischen, aber auch aus Naturschutzgründen abzulehnen.

Leider existieren derzeit noch viele ungelöste Fragen zum Thema Windenergie. Der für Windenergie zuständige Regionalplan für unsere Region wird momentan viel zu langsam überarbeitet. Außerdem basieren die Daten des Windatlas auf zweidimensionalen Daten. In Baden-Württemberg arbeitet man aber schon weitaus fortschrittlicher in dreidimensionalen Modellen. Diese wären auch für uns vonnöten.

Der Militärflughafen Lechfeld grenzt mögliche windhöffige Standorte massiv ein. Benötigt die Bundeswehr wirklich im Umkreis von 10 Km Windkraftanlagen-freie Gebiete oder wäre hier im Zuge des Abzuges des Geschwaders 32 Spielraum?

Fragen über Fragen: Der Anfang ist gemacht. Nun muss es weitergehen. Ein Horrorszenario wäre für uns ein millionenschwerer Investor von außen. Wir Grüne plädieren für Bürgerwindanlagen, damit die Menschen vor Ort mitentscheiden und letztendlich auch ein bisschen mitverdienen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *